Ihre Genossenschaft (eG) gründen

Wir beraten Sie bei Ihrem Gründungsvorhaben

gründen

Unsere Beratung bei Ihrem Gründungsvorhaben

Ob Familien-, Energie- oder Wohnbaugenossenschaft: Wir bieten Ihnen eine professionelle und fachspezifische Beratung bei der Gründung Ihrer Genossenschaft. 

Dabei übernehmen wir die Erstellung des Businessplans und der Finanzplanung, unterstützen Sie bei der Ausformulierung der Genossenschaftssatzung und helfen Ihnen bei der Auswahl des passenden Genossenschaftsverbands.

Für Ihr Genehmigungsverfahren stellen wir alle notwendigen Unterlagen für den Prüfungsverband zusammen, coachen Sie für das Gründungsgespräch mit dem Verband und begleiten Sie bei der Gründungsprüfung und Eintragung im Genossenschaftsregister.

Wir bereiten mit Ihnen gemeinsam die Gründungsversammlung und die späteren Mitgliederversammlungen vor und unterstützen Sie bei der korrekten Durchführung.

Wir begleiten Sie gerne auch bei der Umwandlung (Formwechsel) eines eingetragenen Vereins (e.V.) oder einer GmbH, OHG, KG usw. in eine Genossenschaft sowie bei der Unternehmensnachfolge durch eine Genossenschaftsgründung.

Genossenschaft gründen

Ihr 3 Schritte-Prozess zur eigenen Genossenschaft

1. Anmeldung Live-Webinar

Gute Genossenschaft Grüner Sven Leudesdorff-Pfeifer Genossenschaftsexperte

1. Anmeldung Live-Webinar

Erfahren Sie in unserem Live-Webinar, ob die Gründung einer Genossenschaft in Ihrem Fall Sinn ergibt oder füllen Sie unseren kurzen Fragebogen aus und wir kontaktieren Sie diesbezüglich.

2. Kostenlos beraten lassen

Gute Genossenschaft Grüner Sven Leudesdorff-Pfeifer

2. Kostenlos beraten lassen

Im kostenlosen Beratungstermin erörtern wir Ihre individuelle Situation. Wir klären, ob sich eine Genossenschaft für Ihren Fall lohnt und welche Vorteile Sie persönlich nutzen können.

3. Gründung Ihrer Genossenschaft

Sven Leudesdorff-Pfeifer Genossenschaftsexperte im Gespräch

3. Gründung Ihrer Genossenschaft

Dabei übernehmen wir die Erstellung des Businessplans und der Finanzplanung, unterstützen Sie bei der Ausformulierung der Genossenschaftssatzung und helfen Ihnen bei der Auswahl des passenden Genossenschaftsverbands u.v.m.

Was ist eine Genossenschaft?

„Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele“.

Dieses bekannte Zitat umreißt die größte Stärke der genossenschaftlichen Idee: Die Kraft einer Gruppe, die vereint große Ziele erreichen kann.

Die Genossenschaften oder auch eingetragene Genossenschaften (eG) sind Unternehmen, bei denen ein gemeinschaftlicher Geschäftsbetrieb im Vordergrund steht. Die Mitglieder verfolgen dabei wirtschaftliche, soziale aber auch kulturelle Ziele.

Die Rechtsform Genossenschaft gilt als ur-demokratische Gemeinschaft: Jedes der Mitglieder hat – unabhängig von der Anzahl der gehaltenen Anteile – eine Stimme. Zugleich ist jedes Genossenschafts-Mitglied sowohl Eigentümer als auch Kunde.

 

Die Rechtsform der Genossenschaft

Zur Gründung einer Genossenschaft müssen sich mindestens drei natürliche und / oder juristische Personen finden. Mit dem Eintrag ins Genossenschaftsregister wird die eG rechtsfähig.

Die schriftliche Satzung der Genossenschaft regelt unter anderem den Zweck sowie die Ziele und Kompetenzen der Genossenschaft. Sie fungiert damit wie eine „innere Verfassung“.

Jede Genossenschaft gehört einem gesetzlichen Prüfungsverband an, der die eG regelmäßig prüft. In Deutschland gibt es dazu Genossenschaftsverbände, aber auch bundesweit aufgestellte Dienstleister. Der entsprechende Genossenschaftsverband führt eine Jahresabschlussprüfung durch. Haftbar ist das Gesamtvermögen der Genossenschaft, außer es wurde in der Satzung anders vereinbart.

Attraktive Alternative

Die Genossenschaft als Unternehmensform

Die Gründung einer Genossenschaft ist eine attraktive Alternative zu klassischen Unternehmensformen.

Sie bietet maximale unternehmerische Freiheiten, die Möglichkeit Steuern zu sparen und alle Vorteile einer Kapitalgesellschaft bei geringem Gründungskapital.

Allerdings gilt es bei der Gründung, und darüber hinaus, einige Regeln zu beachten.

Mit unserer Expertise geben wir Ihnen auf dieser Seite umfassende Informationen zur Gründung, Führung einer Genossenschaft und stehen Ihnen auch im Anschluss für alle weiteren Fragen zur Verfügung.

Gründe zu Gründen

Die Gründung einer Genossenschaft – wann ist das sinnvoll?

Bevor man sich Gedanken über die Vorteile einer Genossenschaft macht, sollte man zunächst überlegen, warum die Gründung einer Genossenschaft überhaupt eine Option für das geplante Geschäftsvorhaben sein könnte.

Welche Optionen gibt es überhaupt?

Wenn Sie bei Ihrem Vorhaben wirtschaftliche Zwecke verfolgen, dann fällt beispielsweise die Option, einen Verein zu gründen schonmal weg. Vereine verfolgen in erster Linie Interessen, die nicht auf Gewinn oder ähnliches ausgerichtet sind. 

Die Gründung einer Firma scheint oft die naheliegendste Vorgehensweise, um unternehmerisch aktiv zu werden. Dabei kann die Genossenschaft eine ebenso sinnvolle Rechtsform darstellen, um wirtschaftlich und interessenbezogen aktiv zu werden.

enossenschaft ist in erster Linie auf wirtschaftliche Aktivitäten ausgerichtet. Ihr Hauptziel besteht darin, die wirtschaftlichen Interessen ihrer Mitglieder zu fördern, indem sie gemeinsam wirtschaftliche Aktivitäten betreiben, wie beispielsweise Landwirtschaft, Handel, Produktion oder Dienstleistungen.

Seminare

Wir bieten Ihnen interessante Seminare rund um das Thema Genossenschaft.

Betreuung

Wir unterstützen Sie auch nach der Gründung, sprechen mit Ihnen über die Verbesserungspotenziale Ihrer Genossenschaft und beraten Sie zu aktuellen Rechtsfragen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie wöchentlich die neusten Informationen rund um das Thema Genossenschaft.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.